Babywearing Love

Ja, ich bin ein großer Fan von Babywearing! Und ihr? Wusstet ihr, dass die Forschung bestätigt, dass das Tragen unserer Babys und Kleinkinder deren Schreien bis zu 55% reduzieren kann ? Das Gefühl der Nähe und die Tatsache, dass sie unseren Herzschlag hören können oder uns einfach nur berühren und fühlen können, ist sooo sooo entspannend für sie.

Das ich mein Baby tragen will, spürte ich sofort als ich es kennen lernte 🙂 (Damals als Estella auf die Welt kam) Ganz klar wurde es mir als ich merkte, das sie eigentlich ständig (!) bei mir sein will und ich ab und zu ja die Hände dann doch frei haben muss/will.

Babywearing macht nicht nur Spass und erleichtert den Alltag, weil es einem zwei freie Hände verschafft, sondern bringt auch dem Kind ganz ganz viele Benefits. Babys, die oft und gerne getragen werden, schreien viel weniger und schlafen nachts besser. Durch das Tragen erleben sie ihren Tag auf Augenhöhe mit dir als Mama und Papa und somit kriegen sie all ihre Sicherheit und Nähe, die sie wirklich brauchen. Dies bedeutet automatisch viel weniger Stress für die Babies. Wichtig ist das die Kids ergonomisch richtig getragen werden, so kann das Tragen bei der Entwicklung der Hüfte mithelfen.

Das Schönste und Wichtigste ist aber, sie lernen das Urvertrauen zu stärken. Dies geschieht nämlich automatisch beim Tragen und sorgt so für ganz viel Sicherheit, Liebe und Trust. 

 

Nähe, Wärme und Geborgenheit sind Grundbedürfnisse aller Menschen. Ich bin keine Trageberaterin, aber ich habe ein paar Jahre Trage- Erfahrung. Also hier sind meine Tipps 🙂

 

  • Bitte stelle sicher, dass deine Trage oder dein Tuch in gutem Zustand ist, bevor es in Gebrauch kommt – besonders wichtig, bei den Tragen und  Tüchern aus zweiter Hand. Infos über dein Tragetuch findest du bei einer Trageberaterin oder online.

 

  • Die Position – dieses Bild unten links zeigt die perfekte Position für dein Baby. Bitte beachte, wie nah es an deinem Körper ist und die natürliche Position des Kindes.

                   

Wichtig ist, dass der Rücken und die Beine (und am Anfang auch noch Kopf) sehr gut gestützt werden.

  • Geniesse die Zeit mit deinem Baby. Sie werden so schnell gross. Also im Zweifelsfall lieber einmal zu viel ins Tragetuch nehmen 😉

 

  • Am Besten fängst du nach der Geburt bald an zu tragen und das täglich, so gewöhnt sich dein Körper Schritt für Schritt an das Gewicht deines Babies.

Babywearing ist Bestandteil von Attachment Parenting und dies kann ich wirklich allen Eltern von Herzen empfehlen. <3 Weitere Inspirationen findet ihr bei Trageberaterin Tamara von Nestwärme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.